GoSpecial zu Gast in Stadtkirche

Go-Special – der etwas andere Gottesdienst
Bildrechte: M. Gniffke

Go-Special – der etwas andere Gottesdienst, veranstaltet von der evangelischen Kirchengemeinde und der Landeskirchlichen Gemeinschaft Reichenschwand, war zu Gast in der Stadtkirche Hersbruck. Dies bot den zahlreichen Besuchern die Möglichkeit, auch in Coronazeiten den gebotenen Abstand zu wahren. Der Gottesdienst in zeitgemäßer Form – mit Live-Band (Foto), Interviewgast und Theaterstück zum Thema – wird seit einigen Jahren drei- bis viermal im Jahr gefeiert, mit anschließendem Zusammensein mit der Gelegenheit zum persönlichen Austausch.

"Frucht bringen" war das Thema des Abends – passend zur Herbstzeit und eine Woche nach Erntedank. Durch den Gottesdienst führten als ModeratorInnen Sarah Grassl und Jürgen Tallner. Diakon Friedrich Rößner, Rektor der Diakoniegemeinschaft Puschendorf, erläuterte in seiner Predigt anhand des Gleichnisses von Jesus als Weinstock und der christlichen Gemeinschaft als Reben einen großen Unterschied: Mit dem biblischen Begriff "Frucht bringen" sei nicht "Leistung bringen" gemeint. Wichtig sei, die Verbindung zum Weinstock – zu Gott – zu behalten und zu pflegen, dann wüchsen die "Früchte des Glaubens", wie etwa Liebe, Friede, Freude, Freundlichkeit, Geduld, Sanftmut. Ganz entgegen dem System der Leistungsgesellschaft ließen sich diese nicht "erzwingen oder erarbeiten", sie wüchsen einfach, weil Gott als Weingärtner und Jesus als Weinstock wirkten. Und, um im Bild zu bleiben, wachsen die Reben und verändern sich im Laufe der Zeit auch und werden dem Weinstock immer ähnlicher und sind von diesem schließlich kaum noch zu unterscheiden.

Copyright (c) 2020 Verlag Nürnberger Presse, Ausgabe 17.10.2020