Herzlich willkommen

in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde der Stadtkirche Hersbruck.

Schön, dass Sie hier sind!

Wir sind eine Gemeinde, in der es vieles zu entdecken gibt: Gottesdienste, Gruppen und Kreise, vielfältige Musik, Kinder, Jugend, Senioren und vieles andere. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Hier im Internet. Und vor allem live vor Ort!

Aktuelles

Der Treff "Hersbruck inklusiv" soll im Erdgeschoss des Gebäudes neben dem Rathaus zu einer Anlaufstelle für "alle" werden.
Bildrechte: Jürgen Ruppert (Hersbrucker Zeitung)

Ehemaliges Geschäft neben dem Hersbrucker Rathaus soll Begegnungsstätte werden

"Im ersten Moment dachte ich: Wo ist unser Jugendzentrum? Doch dieses Ausbrechen aus dem Schema ist eine tolle Sache", sagte Guido Schmidt. Er und alle anderen Hersbrucker Stadträte haben sich für eine neue Begegnungsstätte ausgesprochen. Unter dem Stichwort "Hersbruck inklusiv" soll ein Laden bald allen Gruppen als Treffpunkt angeboten werden. Außerdem ging es in der Sitzung um den Evangelischen Kindergarten Emil-Held-Haus.

Männerkreis in Erfurt 2
Bildrechte: Privat

Der Männerkreis der Hersbrucker Stadtkirchengemeinde besuchte Erfurt

Die diesjährige Wochenendfahrt desMännerkreises der Stadtkirchengemeinde Hersbruck führte nach Erfurt, auch diesmal wiederum mit Damen. Im komfortablen ICE kam die 25-köpfige Gruppe schon nach weniger als zwei Stunden am Ziel an und fand im Augustinerkloster eine Unterkunft zum Wohlfühlen. In diesem Kloster verbrachte Martin Luther zehn entscheidende Jahre seines Lebens als Mönch.

Die Gallier versammelten tapfere Mitstreiter um sich und verteidigten ihr Dorf so erfolgreich gegen die Römer
Bildrechte: Privat

Freizeit der evangelischen Jugend in Schornweisach: Zeitreise ins Jahr 50 vor Christus

Der Freizeitplatz in Schornweisach hat sich in ein kleines Dorf im Jahr 50 vor Christus verwandelt,bevölkert von unbeugsamen Galliern, die aus Hersbruck angereist waren. Die Kinder erlebten bei der Freizeit der evangelischen Jugend Hersbruck spannende Tage mit ihren gallischen Anführern, die von ihrem Alltag im Dorf, aber auch vom Kampf mit den Römern erzählten.

Kletterspaß im Rosengarten
Bildrechte: Jürgen Ruppert (Hersbrucker Zeitung)

"Es ist eine hervorragende Idee, den Kletterturm hier im Rosengarten aufzustellen", sagte zweiter Bürgermeister Peter Uschalt bei der Einweihung. Der Kinderspielplatz im Hersbrucker Park ist damit um eine Attraktion reicher geworden. Das Gerät, das die Kleinen zum Herumkraxeln einlädt, stammt vom Elternbeirat des Evangelischen Hauses für Kinder. An sich sollte der Turm in den Außenbereich der Tagesstätte kommen. Anstehende Umbaumaßnahmen lassen dies allerdings im Moment nicht zu.

Gebannt lauschte der Männerkreis den Ausführungen von Diakon Johannes Deyerl.
Bildrechte: Privat

Männerkreis der Stadtkirchengemeinde befasste sich mit dem Tod – Vortrag von Hospizexperte Johannes Deyerl

"Keiner weiß, wie Sterben geht." Damit hatte Diakon Johannes Deyerl von der Rummelsberger Diakonie die volle Aufmerksamkeit des Männerkreises der Stadtkirchengemeinde. Der Leiter der Fachstelle für Hospizarbeit und Palliative Care berichtete im Selneckerhaus zum Thema "Tod und Sterben".