Herzlich willkommen

in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde der Stadtkirche Hersbruck.

Schön, dass Sie hier sind!

Wir sind eine Gemeinde, in der es vieles zu entdecken gibt: Gottesdienste, Gruppen und Kreise, vielfältige Musik, Kinder, Jugend, Senioren und viele andere. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Hier im Internet. Und vor allem live vor Ort!

Aktuelles

Das Ensemble Königer
Bildrechte: Privat

Die Evangelisch-Lutherische Stadtkirchengemeinde lädt zu einem festlichen Konzert

am Samstag, 23. November 2019 um 16:00 Uhr

in der Hersbrucker Spitalkirche ein.

Solokantaten aus dem reichen Fundus der Literatur für Sopran und Violine mit einem Publikum zu teilen, war Auslöser zu diesem Konzert.

Die Choristen bezauberten mit anspruchsvollen Stücken.
Bildrechte: Marita Münster (Hersbrucker Zeitung)

"Choristen" brachten in der Stadtkirche Balladen von Brecht und Stücke verschiedener Komponisten zu Gehör

Was entsteht, wenn sich engagierte und gut ausgebildete Sänger aus unterschiedlichen Chören treffen und gemeinsam singen? Ein harmonischer, ansprechender und qualitativ hochwertiger Chorgesang. Davon konnten sich die Besucher einer Veranstaltung in der Hersbrucker Stadtkirche überzeugen.

24 Sängerinnen und Sänger, ganz in Schwarz gekleidet, stellten sich im Chorraum der Stadtkirche auf. Die Bankreihen waren mit erwartungsvollen Besuchern gefüllt.

Zusammen sangen und feierten die Mitglieder das 40. Jubiläum der Partnerschaft der Kirchengemeinden.
Bildrechte: G. Münzenberg (Hersbrucker Zeitung)

Was in den 70ern mit Briefen und einem kleinen Päckchen an die Evangelische Kirchengemeinde in Plau am See in Mecklenburg-Vorpommern begann, feierte 40 Jahre später Partnerschaftsjubiläum im Selneckerhaus der Stadtkirche in Hersbruck. Zusammen sangen die Mitglieder der Kirchengemeinden Hersbruck und Plau am See das Lied "Die Gedanken sind frei".

Personell füllte der Gospelchor den Chorraum aus, stimmlich die ganze Stadtkirche.
Bildrechte: Susanne Pflaumer (Hersbrucker Zeitung)

Gospelchor Sound of Joy überzeugt in der Stadtkirche mit gewohnter Klangfülle und geht manchmal etwas zu sehr in die Vollen

Volles Haus und große Begeisterung: Hersbrucks Gospelchor "Sound of Joy" brachte Ralf Grösslers Symphonische Rhapsodie "Our Father in heaven" über ein Spiritual fulminant zu Gehör. Mit von der Partie waren ein Projektorchester und die Vokalsolistin Agnes Lepp.

Am kommenden Kirwa-Samstag, 19. Oktober, ist die Spitalkirche zum letzten Mal in diesem Jahr von 10 bis 12 Uhr für Besucher geöffnet. Ab dem 26. Oktober ist sie nur zum Mittagsgebet um 12 Uhr auf. Besucher können sich eine Viertelstunde vorher oder nachher in der Kirche umsehen. Die lange Öffnung und die Führungen starten wieder im Frühjahr.

In der Zwischenzeit ist die Spitalkirche zu den gewohnten Gottesdienstzeiten offen (Mittwoch 8 Uhr, Sonntag 11:30 Uhr) und kann auf Anfrage jederzeit besucht werden. Dazu bitte an Stadt Hersbruck oder an die Spitalkirchenöffner wenden.

"Oma als Diamanten in der Rolex der Enkel": Thomas Klie hat in vielen Gesprächen auch von sehr außergewöhnlichem Umgang mit der Bestattung gehört.
Bildrechte: Ute Scharrer (Hersbrucker Zeitung)

Franz Klie referierte über Wandel der Begräbnisformen – Erdbestattungen nehmen ab, Feuerbestattungen zu

"Sonntag Abend kommen die Leichen in Großaufnahme ins Wohnzimmer!" Der Trend, in Fernsehkrimis stets einen Abstecher ins Leichenschauhaus zu machen, markiert eine Veränderung in der öffentlichen Wahrnehmung des Todes. Viele Tabus gelten nicht mehr, die Individualität macht auch vor den Bestattungsformen nicht halt.