Herzlich willkommen

Aktuelles

Die Schaufel wechselte zwischen den vielen Jugendlichen hin und her. Jeder durfte mal Erde in die Grube schaufeln und festtreten.
Bildrechte Andrea Pitsch (Hersbrucker Zeitung)

Pflanzaktion – Hersbrucker Konfirmanden der Stadt- und Johanneskirche legen bei ihren Erinnerungsbäumen Hand an.

Am Chotieschauer Weg ist immer viel los, Schüler hetzen zwischen Gymnasium und Schulzentrum hin und her. Doch zugleich strahlt das kleine Asphaltband durch die Pegnitzwiesen Ruhe aus, denn inzwischen rund 30 Bäume säumen den Weg. Kleine Schilder vor ihnen lenken den Blick auf sie - mit Konfirmationssprüchen.

Silke Kupper wird Hersbrucks neue Dekanatskantorin.
Bildrechte Privat

Der Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Stadtkirchengemeinde Hersbruck und der Dekanatsausschuss haben entschieden: Silke Kupper wird die neue Kantorin.

Damit beerbt die 45-Jährige Heidi Brettschneider. Die frühere Kirchenmusikdirektorin starb im vergangenen September im Alter von 50 Jahren nach schwerer Krankheit.

Kupper tritt voraussichtlich im Frühsommer ihre neue Stelle an. "Ich freue mich sehr auf die Arbeit in Hersbruck und im Dekanat", sagt Kupper.

Gemischte Welten - bei Lego sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Bildrechte Privat

Ausstellung: Lego-Welten im Selneckerhaus

Unter dem etwas sperrigen Titel "Klemmbaustein Fan-Ausstellung" findet am kommenden Wochenende eine bunte Ausstellung statt, die von Hersbrucker Lego-Enthusiasten erstellt wurde.

Der Palmesel, eine Leihgabe des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg.
Bildrechte Elinor Kotzott (Hersbrucker Zeitung)

Kirchen-Serie – Thomas Lichteneber über die Stadtkirche Hersbruck und ihre Bedeutung.

"Besonders an der Stadtkirche ist, dass sie als Dekanatskirche die größte und wichtigste Kirche im Dekanat Hersbruck ist", erklärt Pfarrer Lichteneber, der mittlerweile Hersbruck verlassen und die zweite Pfarrstelle in Landsberg am Lech innehat (wir berichteten).

Stefan Frank (Saxofon, Klarinette), Katrin Heidner (Klavier, Gesang) und Christoph Naucke (Marimbafon, Vibrafon)
Bildrechte Privat

Silvesterkonzert – In der Stadtkirche trafen Marimbafon und Co. auf Saxofon und Klavier.

Nach coronabedingter Pause konnte das alte Jahr wieder mit einem Silvesterkonzert verabschiedet werden. Und das Publikum in der nahezu vollbesetzten Stadtkirche wurde nicht enttäuscht: Stefan Frank (Saxofon, Klarinette), Katrin Heidner (Klavier, Gesang) und Christoph Naucke (Marimbafon, Vibrafon) gaben ein abwechslungsreiches und virtuoses Konzert, bei dem die Akteure sowohl solistisch als auch im Duo oder Trio musizierten.

Renate Fürst, Katja Torke, Irmingard Philipow und Friederike Trautmann (v. links) engagieren sich seit Jahren für das Angebot Weihnachten nicht alleine feiern - als Teil eines großen Teams.
Bildrechte Privat

Stadtkirchengemeinde: 35 Gäste folgten Einladung zu Weihnachten nicht alleine feiern!

Das Weihnachtslicht erleben, spüren und mit nach Hause nehmen - dieser Gedanke prägte den gemeinsam gefeierten Heiligen Abend, zu dem die Stadtkirchengemeinde ins Selneckerhaus einlud. 35 erwartungsfrohe Gäste waren dem Ruf von Renate Fürst, Doris Eckert, Irmingard Philipow, Katja Torke und Friederike Trautmann gefolgt.

Wärme und Licht in kleinen Dosen
Bildrechte Katja Bub (Hersbrucker Zeitung)

Wärme im wahrsten Sinne des Wortes wollen ukrainische Flüchtlinge, die in Hersbruck Zuflucht gefunden haben, zu ihren Familien nach Hause schicken. Dazu haben sie Dosen gesammelt, in die sie Streifen aus Pappkarton wickeln und mit Paraffin aufgießen. Die selbst gemachten Campingkerzen sollen nicht nur Licht in die vom Krieg gebeutelte Heimat bringen, sondern auch Wärme. Auf den Kerzendosen lässt sich nämlich kochen. Die evangelische Stadtkirchengemeinde hat den Flüchtlingen für das Herstellen der Kerzen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Bläserehrung 2022
Bildrechte Privat

Stadtkirche: Posaunenchor zeichnet langjährige Bläser aus und verabschiedet seinen Chorleiter Matthias Brunner.

Im feierlichen Rahmen des Festgottesdienstes zum 1. Advent stand in diesem Jahr - nach mehr als zweijährigen, pandemiebedingten Unterbrechungen - wieder eine Ehrung langjähriger und verdienter Bläserkollegen im Posaunenchor der Stadtkirchengemeinde Hersbruck an.

Manchmal war er mahnend, meistens fröhlich-verschmitzt, stets freundlich und bedacht: Thomas Lichteneber.
Bildrechte Ute Scharrer (Hersbrucker Zeitung)

Abschied Nach fünf Jahren geht Pfarrer Thomas Lichteneber.

Dass er vor der normalen Wechselzeit von zehn Jahren die Pfarrstelle in der Stadtkirche wieder verlässt, das habe nichts mit Hersbruck zu tun, betont Pfarrer Thomas Lichteneber: "Das hat rein familiär-persönliche Gründe." Denn die Zeit hier verbinde er mit einem "sehr schönen Arbeiten".

Posaunenchorleitung gesucht
Bildrechte Evang.-Luth. Pfarramt Hersbruck Stadtkirche

Über ein Vierteljahrhundert hat Matze Brunner den Posaunenchor der Stadtkirche Hersbruck geleitet! Das bedeutet: tolle Leute, tolle MusikerInnen, tolle Stimmung bei Proben und Konzerten! (Sonst hätte er es sicher nicht so lange ausgehalten!)

Wer hat Lust oder kennt wen, der Lust hat mit dem Posaunenchor in die Zukunft zu gehen?