Herzlich willkommen

in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde der Stadtkirche Hersbruck.

Schön, dass Sie hier sind!

Wir sind eine Gemeinde, in der es vieles zu entdecken gibt: Gottesdienste, Gruppen und Kreise, vielfältige Musik, Kinder, Jugend, Senioren und viele andere. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Hier im Internet. Und vor allem live vor Ort!

Aktuelles

Martin Pflaumer (hinten halblinks) und ein Kreis christlicher Gemeinden und Gemeinschaften hatten zum Hersbrucker Bürgertisch auf dem Oberen Markt geladen.
Bildrechte: Jürgen Ruppert (Hersbrucker Zeitung)

Christliche Gemeinden und Gemeinschaften luden zum 1. Hersbrucker "Bürgertisch"
"Guten Appetit auf kostbare Gespräche" lautete das Motto beim Bürgertisch. Trotz des herbstlichen Wetters folgten viele dem "Ruf" und stellten einen immer länger werdenden Tisch auf dem Oberen Markt Hersbrucks auf, um dort bei einem gemeinsamen Essen neue Kontakte über den bisherigen Tellerrand hinaus zu knüpfen und alte Bekanntschaften aufzufrischen.

Spenden reisen nach Kenia
Bildrechte: Privat

Seit mehr als 20 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen der evangelischen Stadtkirchengemeinde Hersbruck und dem PLCC (Pangani Lutheran Children Centre, ein Straßenkinderprojekt für Mädchen aus den Slums von Nairobi/ Kenia). Im August macht sich eine Gruppe von Mitgliedern des Pangani-Freundeskreises auf den Weg nach Kenia, um die Mädchen und Mitarbeiter im PLCC zu besuchen. Im Gepäck haben die Hersbrucker Kleidung, Schwimmflügel, Spielsachen, Bastel- und Schreibmaterial für die dortigen Mädchen.

Ökumenischer Verein feierte 20-jähriges Bestehen
Bildrechte: S. Baderschneider (Hersbrucker Zeitung)

Ökumenischer Verein feierte 20-jähriges Bestehen – Dekan Thiessen: "Die politische Welt ist mir fremd geworden" – Engagierte wollen nicht länger schweigen

Zu einem Gottesdienst mit anschließendem Sommerfest im Selneckerhaus hat der Ökumenische Verein Hersbruck alle Helfer und vom Verein betreute Flüchtlinge eingeladen. Zu Gast waren unter anderem Landrat Armin Kroder und 2. Bürgermeister Peter Uschalt. Im Rahmen des Gottesdienstes wurden auch kritische Stimmen laut.

SliderKVWahl
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirche i.B.

Ergebnis der Kirchenvorstandwahl in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hersbruck-Stadtkirche.

Sie haben gewählt: Silke Igel, Martin Knodt, Roland Lämmermann, Dr. Gerhard Lenz, Dr. Martina Löhner, Guido Schmidt, Michael Steinlein und Gudrun Zeltner (Namen in alphabetischer Reihenfolge).

Wahlbeteiligung: 29 %

Wir danke herzlich allen Kandidaten und Kandidatinnen für Ihr Engagement. Und wir danken Ihnen, liebe Wählerinnen und Wähler, dass Sie abgestimmt haben.

Der Treff "Hersbruck inklusiv" soll im Erdgeschoss des Gebäudes neben dem Rathaus zu einer Anlaufstelle für "alle" werden.
Bildrechte: Jürgen Ruppert (Hersbrucker Zeitung)

Ehemaliges Geschäft neben dem Hersbrucker Rathaus soll Begegnungsstätte werden

"Im ersten Moment dachte ich: Wo ist unser Jugendzentrum? Doch dieses Ausbrechen aus dem Schema ist eine tolle Sache", sagte Guido Schmidt. Er und alle anderen Hersbrucker Stadträte haben sich für eine neue Begegnungsstätte ausgesprochen. Unter dem Stichwort "Hersbruck inklusiv" soll ein Laden bald allen Gruppen als Treffpunkt angeboten werden. Außerdem ging es in der Sitzung um den Evangelischen Kindergarten Emil-Held-Haus.

Männerkreis in Erfurt 2
Bildrechte: Privat

Der Männerkreis der Hersbrucker Stadtkirchengemeinde besuchte Erfurt

Die diesjährige Wochenendfahrt desMännerkreises der Stadtkirchengemeinde Hersbruck führte nach Erfurt, auch diesmal wiederum mit Damen. Im komfortablen ICE kam die 25-köpfige Gruppe schon nach weniger als zwei Stunden am Ziel an und fand im Augustinerkloster eine Unterkunft zum Wohlfühlen. In diesem Kloster verbrachte Martin Luther zehn entscheidende Jahre seines Lebens als Mönch.

Die Gallier versammelten tapfere Mitstreiter um sich und verteidigten ihr Dorf so erfolgreich gegen die Römer
Bildrechte: Privat

Freizeit der evangelischen Jugend in Schornweisach: Zeitreise ins Jahr 50 vor Christus

Der Freizeitplatz in Schornweisach hat sich in ein kleines Dorf im Jahr 50 vor Christus verwandelt,bevölkert von unbeugsamen Galliern, die aus Hersbruck angereist waren. Die Kinder erlebten bei der Freizeit der evangelischen Jugend Hersbruck spannende Tage mit ihren gallischen Anführern, die von ihrem Alltag im Dorf, aber auch vom Kampf mit den Römern erzählten.

Kletterspaß im Rosengarten
Bildrechte: Jürgen Ruppert (Hersbrucker Zeitung)

"Es ist eine hervorragende Idee, den Kletterturm hier im Rosengarten aufzustellen", sagte zweiter Bürgermeister Peter Uschalt bei der Einweihung. Der Kinderspielplatz im Hersbrucker Park ist damit um eine Attraktion reicher geworden. Das Gerät, das die Kleinen zum Herumkraxeln einlädt, stammt vom Elternbeirat des Evangelischen Hauses für Kinder. An sich sollte der Turm in den Außenbereich der Tagesstätte kommen. Anstehende Umbaumaßnahmen lassen dies allerdings im Moment nicht zu.