Herzlich willkommen

in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde der Stadtkirche Hersbruck.

Schön, dass Sie hier sind!

Wir sind eine Gemeinde, in der es vieles zu entdecken gibt: Gottesdienste, Gruppen und Kreise, vielfältige Musik, Kinder, Jugend, Senioren und viele andere. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Hier im Internet. Und vor allem live vor Ort!

Aktuelles

Singende Ritter
Bildrechte: Privat

Im Selnecker-Haus wurde unter der Leitung von Kantorin Heidi Brettschneider das Kinderchormusical "Ritter Rost" von Felix Janos aufgeführt. In der von ihr bearbeiteten Version gab es für jedes Kind eine passende Rolle. Bei insgesamt vier Aufführungen konnten die Kinder des Kinderchors ihr vielseitiges Können immer wieder neu präsentieren. Auch die Eltern unterstützten dabei tatkräftig, angefangen vom Erstellen der Kulissen über die kreative Darstellung eines Drachenfeuers bis hin zum Umbauen zwischen den insgesamt sieben Akten. Und ganz wichtig – jemand musste da sein zum Soufflieren.

Mit einer Spende von 500 Euro übernimmt ein gebürtiger Hersbrucker aus Californien die Künstlergage für das nächste Konzert in der Spitalkirche am Samstag, 23. November, um 16 Uhr. Bei seinem Besuch in Hersbruck hat ihn eine Führung durch die Spitalkirche zu diesem guten Zweck bewogen.

"Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name!"
Bildrechte: Susanne Pflaumer (Hersbrucker Zeitung)

Besondere Gottesdienste zu besonderen Kirchenfesten sind nichts Besonderes – zur Gestaltung eines besonderen Sonntags in der "festarmen" Sommerzeit bedarf es aber einer besonderen Idee.

Joachim Pietzcker
Bildrechte: M. Wildner (Hersbrucker Zeitung)

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde, doch kann auch Geld nachhaltig angelegt werden? Ja, sagt Joachim Pietzcker von der Genossenschaft Oikocredit. Das Konzept klingt einfach: Der "reiche" Norden der Welt legt Geld an, wodurch im "armen" Süden Mikrokredite ermöglicht werden. Wiedas genau funktioniert, erklärte Pietzcker.
 

Dietrich Kappler (links) und Pfarrer Thomas Lichteneber zeigen den Überraschungsfund: einen Brief von 1889.
Bildrechte: Andrea Pitsch (Hersbrucker Zeitung)

Brieflein von 1889 gibt Einblick ins frühere Leben von Hersbruck – Fund bei Voruntersuchungen in der Stadtkirche

Wird ein altes Gebäude saniert, tun sich oft Überraschungen auf. Doch mit diesem Fund in der Hersbrucker Stadtkirche hatten auch Pfarrer Thomas Lichteneber und Architekt Dietrich Kappler nicht gerechnet.