Spitalkirche

Adresse: Spitalgasse 4, 91217 Hersbruck

Ecke Spitalgasse / Turngasse / Prager Straße / Amberger Straße - am Spitaltor

Die Spitalkirche Hersbruck ist Teil des Hospitals, das von den Hersbrucker Bürgern Johann und Anna Polster im Jahr 1406 für Kranke, Alte und Bedürftige gestiftet wurde. Die Stiftung wurde 1407 der Heiligen Elisabeth geweiht. Im Jahr 1424 wurde neben dem Spital eine Kapelle errichtet. Lag das Spital ursprünglich noch außerhalb der Stadtbefestigung an der Straße von Nürnberg nach Prag, so wurde es um 1440 in den Mauerring der Stadt Hersbruck einbezogen.

Anfang März 2021 begann die lang ersehnte grundlegende Renovierung der Kirche. Erst nach Abschluss der Arbeiten, voraussichtlich im Jahr 2023, werden wieder regelmäßige Führungen und Besichtigungen möglich sein. 

Weitere Informationen zur Kirche finden Sie in den Prospekten, die unten zum Download bereitstehen.